D-JUGEND | 7:2 – Ungefährdeter Sieg bei Fortuna Leipzig

Foto: Daniel Timm | CC BY 2.0
25. September 2017

Text: Torsten Sperling

Foto: Daniel Timm on flickr | CC BY 2.0

Für das letzte Spiel vor der langen Herbstferienpause hatten wir uns vorgenommen, die drei Punkte nach Holzhausen zu entführen. Es ging zu der bis dahin noch sieglosen Fortuna, was bekanntermaßen kein Selbstläufer wird, wenn man das Spiel „auf die leichte Schulter“ nimmt.

Besserer Start für Holzhausen bei Nieselwetter

Bei feuchtem Nieselwetter gelang den Mühlenkickern der bessere Start ins Spiel. Aufgrund zweier fehlender Stammspieler, mussten wir die Aufstellung etwas anpassen. Cleo und Franz dieses Mal über die Außen, Jakob in der Zentrale und der wiedergekommene „Sohn“ Henry im Sturm, der vorab genommen das Fußballspielen nicht verlernt hat. Diese vier sprühten vor Spiellaune und ließen den Ball wunderbar mal über links, mal über rechts laufen. Vor allem Franz war heute wie aufgezogen und setzte sich immer klasse über die linke Seite durch und bediente seine Mitspieler. Hatten wir bis zur 9. Minuten noch kein Glück im Torabschluss, war es dann an Franz, dem ein Ende zu setzen und zum verdienten 1:0 einzunetzen. Quasi im Gegenzug konnte die bis dahin nicht überzeugende Fortuna überraschend ausgleichen. Nicht entscheidend von unserer Abwehr gestört, konnte der beste Spieler der Gastgeber mit einem Fernschuss unseren Keeper überwinden. Der Ball sprang unglücklich vor Farin auf, der den Ball über die Fingerspitzen dann ins eigene Tor lenkte. Wir ließen uns davon nicht beeindrucken und spielten weiterhin schönen Fußball mit guten Kombinationen. Eine davon führte zum 2:1. Henry mit einem genialen Pass durch die Abwehrreihen in die Tiefe auf Cleo, der nur noch links am Hüter vorbeischieben musste. So einfach und schön kann Fußball sein! In der 24. Minuten konnte Henry seine sehr gute Leistung belohnen und sich selber als Torschütze zum 3:1 eintragen. Mit einem direkt verwandelten, wunderschönen und unhaltbaren Freistoß, schloss unser Capitano Konrad mit dem 4:1 kurz vor der Pause eine sehr gute 1. Halbzeit ab.

Führung sicher nachhause gebracht

Nach der Pause knüpften wir zunächst nahtlos an die Leistungen der 1. Halbzeit an und erhöhten durch Jakob (der sich auch mal freuen könnte bei einem Tor 😉 ) auf 5:1. Aufgrund der sicheren Führung wechselten wir Trainer durch und stellten die Aufstellung ein bißchen um. Anscheinend durch diesen Bruch im Spielfluss der Mühlenkicker beflügelt, kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel. Nun wurde deutlich, dass auch Fortuna technisch starke und vor allem schnelle Nachwuchskicker in der Mannschaft hat, denen allerdings zum einen ihre Abschlussschwäche aber auch unser Capitano zum Verhängnis wurde. Konrad rettete mehr als einmal in brenzliger Situation. Auch Farin im Tor konnte sich mehrfach auszeichnen. In der 43. Minute allerdings war das Glück auf unserer Seite verspielt, nachdem Farin noch den 1. Schuss abwehren konnte, zappelte der Nachschuss zum 5:2 in den eigenen Maschen. Um das Glück nicht zu sehr herauszufordern, stellten wir wieder um und erhielten jetzt wieder mehr Zugriff auf das Spiel. Erst Henry und dann noch einmal Jakob konnten sich erneut als Torschützen eintragen und zum Endstand von 7:2 einnetzen.

FAZIT: Erste Halbzeit überzeugen, zweite Halbzeit durchwachsen

Wir haben eine spielerisch sehr überzeugende 1. Halbzeit und eine durchwachsene aber stabile 2. Halbzeit gesehen. Schön, dass wir mit Henry wieder mehr offensive Optionen und Möglichkeiten dazu gewonnen haben. Bester Spieler am heutigen Tag war Franz – durchsetzungsstark, lauffreudig, trickreich und fast immer [ 😉 ]mit dem Auge für den Mitspieler. Ich hoffe wir nehmen diese Leistung über die Ferien mit ins nächste Spiel gegen Tapfer am 22.10.17


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *