E-JUGEND | Bericht zum Pfingsttrainingslager 2018

PE_Pfingsten 2018 4
28. Mai 2018

Pfingsten ist bei der Holzhausener E-Jugend traditionell Trainingslagerzeit. So auch dieses Jahr. Für die 28-köpfige Holzhausener Reisegruppe ging es ins KIEZ Querxenland nach Seifhennersdorf. Bei Traumwetter und mit viel guter Laune im Gepäck starteten die Jungs und Lisa mit dem Bus am Samstag Morgen in Richtung Oberlausitz. Durch einen Stau, kamen die Mühlenkicker mit etwas Verspätung, aber pünktlich zum Mittagessen in Seifhennersdorf an.

E_Pfingsten 2018   E_Pfingsten 2018 2

Da das Trainerteam der E-Jugend auch für dieses Jahr wieder ein rappelvolles Programm für die zwei Tage abgesteckt hatte, ging es nach dem Essen und Bungalowsbeziehen direkt zur ersten zweistündigen Trainingseinheit des Wochenendes auf den tollen Kunstrasenplatz im KIEZ. Torwarttraining, Dribbling und Technik Übungen standen auf dem Trainingsplan.

E_Pfingsten 2018 3   PE_Pfingsten 2018 4

Gleich nach dem Training ging es zum Geocaching. Die Jungs navigierten sich mit GPS-Geräten auf einer schönen Waldrunde von Station zu Station um am Ende das Lösungswort des Rätsels herauszufinden. Die erste Gruppe mit Felix, Kurt, Franz und Lukas meisterte die Strecke knapp als schnellste. Da die Trainer am Nachmittag schon ein Blitzturnier mit den Jungs von der BSG Chemie Schwarzheide vereinbarten, ging es nach dem Abendessen gleich wieder auf den Trainingsplatz. Unsere Jungs und Lisa schlugen sich beachtlich, in den Spielen gegen die Schwarzheider D-Jugend die der Fairness halber mit zwei Mann weniger spielten. Vor allem technisch wussten die Mühlenkicker zu überzeugen, sodass es auch vom Gegner entsprechendes Lob gab.

E_Pfingsten 2018 5   E_Pfingsten 2018 8

Nachtwanderung kurz vor der Geisterstunde

Am Abend konnten unsere Mannschaften dann das DFB-Pokal-Finale auf einer großen Leinwand im KIEZ schauen. Nach dem überraschenden Pokalsieg der Frankfurter Eintracht hatten die Trainer für Marc, Simon, Fabian und Co auch noch eine Überraschung parat. Mit Taschenlampen bewaffnet ging es zur Nachtwanderung ca. 1,5 km durch den Wald. Die Trainer sorgten zwar für kurze gruselige Momente bei dem ein oder anderen der Jungs, besonders gruselig fand es die Truppe aber scheinbar nicht. Die einhellige Meinung war anschließend „Trainer da muss mehr kommen“.

Auch der Pfingstsonntag begrüßte das Team mit strahlendem Sonnenschein und so konnte es pünktlich um 7:30 Uhr zum morgendlichen Waldlauf gehen. Nachdem Frühstück hatten die Jungs Zeit, diesen im Spielcenter des Querxenlandes zu verdauen bevor es zur zweiten Trainingseinheit auf den Fußballplatz ging. Da auch der Spielmannszug aus Lauchhammer an diesem Wochenende sein Probenlager im KIEZ absolvierte fanden Technik und Torschusstraining mit musikalischer Untermalung statt. Die Zeit zwischen Mittagessen und dem Ausflug am Nachmittag vertrieben sich die Jungs und Lisa mit Baden, Beachvolleyball und Tischtennis.

E_Pfingsten 2018 6   E_Pfingsten 2018 10

Um dem kulturellen Aspekt im Trainingslager ein wenig Raum zu geben plante das Trainerteam der E Jugend für den Nachmittag einen „Ausflug in den Mikrokosmos“ ein. Und so ging es ins Ortszentrum von Seifhennersdorf. Dort konnten die Jungs, Lisa und die Eltern verschiedene Naturphänomene und Gesteine mikroskopieren. Felix konnte sogar ein kleines Stück Gold finden. Da es unter den Holzhausener E-Jugendtrainern einen sehr belesenen Grillpapst gibt, konnte beim Grillen zum Abendessen nichts schief gehen sodass sich Benedikt, Moritz, Lenn und die anderen Wurst, Steak und Salat schmecken lassen konnten.

Am Abend ging es dann noch zur dritten und letzten Trainingseinheit auf dem Fußballplatz. Hier organisierten die Kapitäne der beiden Mannschaften schnell zwei Teams und so konnte noch einmal eine Stunde gekickt werden. Eltern und Trainer beschränkten sich bei kalten Getränken aufs Zuschauen und Anfeuern.

Die beste Nachricht zum Schluß

Die beste Nachricht des Tages für die Kids verkündeten die Trainer zum Zapfenstreich: „Morgen habt Ihr Frei, der Waldlauf fällt aus“. Am Montagmorgen ging es dann also ein wenig später als tags zuvor ans Wecken. Nachdem Frühstück stand noch die Auswertung zur Wahl des „Lustigsten Trainingslager Teilnehmers“ an, bei der die ersten drei kleine Preise gewinnen konnten. Diese Wahl konnte Simon knapp vor Max und Julian für sich entscheiden. Natürlich gab es auch dieses Jahr, für alle Teilnehmer noch eine Urkunde und eine Medaille. Nachdem die Sachen gepackt und die Bungalows gereinigt waren ging es mit 15-minütiger Verspätung auf die Heimfahrt nach Holzhausen. Von den Eltern schon sehnsüchtig erwartet kamen alle Kids glücklich, gesund und vollzählig wieder am Arbeiterheim an.

E_Pfingsten 2018 7   E_Pfingsten 2018 2 9

Zum Schluss noch ein großes Dankeschön an das Team des KIEZ Querxenland die uns mit viel Freundlichkeit und Flexibilität die Organisation unseres Trainingslagers erleichtert haben. Ein Danke auch an unseren Busfahrer vom Busunternehmen Reimann-Reisen aus Georgewitz und ebenfalls ein großes Dankeschön an die Eltern die uns auch dieses Jahr wieder unterstützt haben und mit uns ins Trainingslager gefahren sind.

Text: Holger Sommer

Fotos: Eigene Bilder


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *